Ernährungskonzept der OGS

Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil unseres Erziehungskonzepts. Wir achten auf gesunde Mischkost und lassen jedes angemeldete Kind am gemeinsamen Mittagessen teilnehmen. Da wir nicht selbst kochen dürfen, erhalten die Kinder eine ausgewogene Tiefkühlkost der FA. Hofmann-Menü sowie der Apetito. Zusätzlich wird jeden Tag frisches Obst oder Gemüse (Rohkost) gereicht. Regelmäßig werden außerdem frische Salate zubereitet.

 

Wir betrachten es als unsere Aufgabe, auch die Eltern auf ungesunde Lebens- und Ernährungsformen aufmerksam zu machen und angemessene Aufklärungsarbeit zu leisten. Durch die tägliche Erfahrung der gemeinsamen Mahlzeiten (stets Gemüse, wenig Zucker, gesunde Zusammensetzung, Einhalten von Essensregeln und Absprachen) ist es den Kindern möglich, sich diese Dinge anzueignen und in das private Umfeld mitzunehmen.

Bei der Essenszubereitung wird Rücksicht auf die muslimischen Kinder genommen. Sie erhalten grundsätzlich keine Angebote mit Schweinefleisch. Wir nehmen auch Rücksicht auf Allergiker unter den Kindern. Hierzu benötigen wir unbedingt die genaue Information durch die Eltern.

Der Essensgeldbeitrag liegt für "Normalzahler" bei 50.- € pro Monat und muss per Dauerauftrag überwiesen werden. Ferien werden durchbezahlt! Ansonsten lägen die Kosten höher.

Berechtigte nach ALG II bzw. Bildungspaketberechtigte zahlen 20.- € monatlich. Für den Nachlass muss ein Antrag gestellt werden (Bildungspaket).

Optimix-Prinzip

Gesundes Essen soll in NRW  in Kitas, Schulen und im Einzelhandel leichter verfügbar sein. Zu diesem Zweck hat ein Verbund aus vier Dortmunder Forschungspartnern und zehn Beteiligten aus Gesundheitswesen und Ernährungswirtschaft im Jahr 2012 das Forschungsprojekt »Previkids NRW« (Präventionsernährung für Kinder in NRW) entwickelt, an dem die Kautsky-Grundschule teilgenommen hat. Von der TU Dortmund waren die Fachgruppe Biologie und ihre Didaktik und der Lehrstuhl für Marketing  beteiligt. Eine zentrale Beratungsstelle für Kinderernährung in NRW hat nach Ablauf des dreijährigen Projekts die Verankerung der Marke optimiX® installiert und einen niederschwelligen Weg zu einer gesunden Kinderernährung gefördert. Nach diesem Optimix-Prinzip wurden optimiX®-taugliche Lebensmittel und Mahlzeiten entwickelt und  in die Ernährungspraxis in Schulen eingeführt.

 

Unsere Anbieter (FA. Hofmann / FA. Delicarte) wurden bei der Entwicklung ihrer Rezepturen für gesundes Essen nach den optimiX®- Standards beraten und unsere Hauswirtschaftskraft entsprechend geschult. So wurde die grundsätzliche Verbesserung der täglichen Ernährung an der Kautsky-Grundschule gesichert. Begleitend wurde ein langfristiges über die Projektlaufzeit hinaus andauerndes Beobachtungsprogramm (Monitoring) aufgebaut, um zu erkennen und zu bewerten, in welchem Umfang die neu eingeführten Lebensmittel und Mahlzeiten Einzug in den Ernährungsalltag unserer OGS-Kinder gehalten haben.

Gesundes Essen